1. Home
  2. Suche Nachnamens
  3. Suchergebnis
  4. Heraldische Spur Cotta

Name: Cotta

Dossier: 17488
Art:Heraldische Vorschau
Eine Heraldische Spur ist ein Ausgangspunkt für Forscher und wurde noch nicht überarbeitet; eine Heraldische Vorschau es ist ein Dossier mit größerer Zuverlässigkeit

Wenn Sie eines unserer heraldischen Dokumente kaufen Eine neue gründliche Untersuchung wird von einem erfahrenen Heraldiker durchgeführt.

Sprache des Textes: Italiano
Adelsstand: Marchesi - Nobili
Adel in:Italia - Francia (Sicilia - Lazio - Lombardia - Veneto)
Das Land oder die Region des Dossiers bezieht sich hauptsächlich auf die Orte, an denen die Familie dem Adel zugeschrieben wurde, und kann sich von denen des Wohnsitzes unterscheiden.
Variationen Name: Cottu
Variationen von Nachnamen sind häufig und resultieren hauptsächlich aus unfreiwilligen Handlungen wie Übersetzungsfehlern oder dialektalen Beugungen oder aus freiwilligen Handlungen wie Versuchen, der Verfolgung oder dem Erwerb von Titeln und Eigentum anderer Familien zu entgehen

Heraldische Vorschau :
Cotta
Variationen Name: Cottu


Kaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem WappenKaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem Wappen

Italiano  English  Español  Portugûes  Deutsch
Krone des Adels CottaAntica e nobile famiglia detta Cotta o Cottu, fregiata del titolo marchionale, originaria del territorio di Nizza si propagò in Sicilia nel XVI secolo. L'antica nobiltà della famiglia Cotta è confermata dalla presenza del blasone nei principali armoriali Italiani. Lo stemma della famiglia Cotta si blasona così: Di rosso, a tre monti d'argento moventi dalla punta caricati da un serpe attortigliato in fascia di nero: sormontati da una fede di carnagione, le braccia vestite d'argento; col capo cucito d'azzurro caricato da tre stelle di otto raggi d'oro. Altro ramo. Famiglia senatoria che primeggiò in Milano fin dal principio del secolo X, e vuolsi originaria di Roma. Ebbe in feudo la pittoresca Valcuvia, confermato a Pietro Cotta dal duca Francesco Sforza con diploma dell' 11 Marzo 1450. Dette alla patria anziani, consoli di giustizia, senatori e decurioni; e molti furono podestà nelle principali città d'Italia. Pomponio giureconsulto nel 1550, lettore pubblico alle scuole Canobbiane nel 1557, ottenne dal Pontefice Pio IV la cittadinanza romana; e da Gregorio XIII fu eletto Vescovo di Novara. Lo stemma della famiglia Cotta della Lombardia si blasona così: D'oro, all'aquila spiegata di nero, caricata da uno scudetto di rosso con una cotta d'arme d'oro. Altro ramo. Antica e nobile famiglia veneta nobile in Verona sin da tempi assai remoti. Lo stemma della famiglia Cotta da Verona si blasona così: Spaccato; nel 1.° inquartato di verde, d'azzurro, d'argento, e di nero, nel 2.° inquartato ancora di verde, d'azzurro, d'argento e di nero. ...
Um mehr zu erfahren

Wappen Cotta
Variationen Name: Cottu

Wappen der Familie Cotta

1. Wappen der Familie Cotta
Sprache des Textes: Italiano

D'oro, all'aquila spiegata di nero, caricata da uno scudetto di rosso con una cotta d'arme d'oro.

Blasone della famiglia Cotta da Milano. Fonte bibliografica: "Dizionario storico blasonico delle famiglie nobili e notabili italiane estinte e fiorenti" vol.I, compilato dal Comm. G.B. di Crollalanza, edito presso la direzione del giornale araldico, Pisa 1888.

Klicken um zu kaufenKlicken um zu kaufen
Wappen der Familie Cottu

2. Wappen der Familie Cottu
Sprache des Textes: Italiano

Di rosso, a tre monti d'argento moventi dalla punta caricati da un serpe attortigliato in fascia di nero: sormontati da una fede di carnagione, le braccia vestite d'argento; col capo cucito d'azzurro caricato da tre stelle di otto raggi d'oro.

Blasone della famiglia Cottu o Cotta dalla Sicilia. Fonte: "Blasone In Sicilia ossia Raccolta Araldica" V. Palizzolo Gravina, Palermo 1871-75, p. 160-161.

Klicken um zu kaufenKlicken um zu kaufen
Wappen der Familie Cotta

3. Wappen der Familie Cotta
Sprache des Textes: Italiano

Spaccato; nel 1.° inquartato di verde, d'azzurro, d'argento, e di nero, nel 2.° inquartato ancora di verde, d'azzurro, d'argento e di nero.

Blasone della famiglia Cotta da Verona. Fonte bibliografica: "Dizionario storico blasonico delle famiglie nobili e notabili italiane estinte e fiorenti" vol.I, compilato dal Comm. G.B. di Crollalanza, edito presso la direzione del giornale araldico, Pisa 1888.

Klicken um zu kaufenKlicken um zu kaufen

Verba Volant, Scripta Manent
(Die Worte fliegen, die Schriften bleiben)
Beispiele für heraldische Dokumente
Kaufen Sie jetzt ein professionelles heraldisches Dokument

Jeder Nachname ist eine Geschichte, die erzählt zu werden verdienen
Machen Sie Ihren Familiennamen unsterblich

Kaufe ein DokumentKaufe ein Dokument

Suche Nachnamens

Wie man eine vorläufige heraldische Forschung durchführt

In unserem Archiv ist eine Vorrecherche möglich. Rund 100.000 heraldische Spuren, Herkunft der Familiennamen und Adelswappen sind kostenlos erhältlich. Schreiben Sie einfach den gewünschten Nachnamen in das unten stehende Formular und drücken Sie die Eingabetaste.



Rechtliche Hinweise

  1. Der gesamte Inhalt dieser Seite wird unter Lizenz vertrieben Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported . In einfachen Worten können Sie jede Seite oder jedes Bild kopieren, verlinken und veröffentlichen. Die einzige Warnung enthält die Quelle: heraldrysinstitute.com

  2. Für Korrekturanfragen, Ergänzungen oder Veröffentlichungen von heraldischen Informationen schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Text und der bibliographischen oder historischen Quelle.

  3. Die gezeigten Inhalte stellen keine Zuschreibung eines Adelstitels dar undSie geben keine Verwandtschaftsbeziehungen zwischen homonymen Nachnamen an; Die freigelegten oder erwähnten Wappen wurden mit einem Nachnamen oder einer Variante kombiniert. Dies ist keine genealogische Forschung.

  4. Eine Heraldische Spur ist ein Ausgangspunkt für Forscher und wurde noch nicht überarbeitet; eine Heraldische Vorschau es ist ein Dossier mit größerer Zuverlässigkeit

    Wenn Sie eines unserer heraldischen Dokumente kaufen Eine neue gründliche Untersuchung wird von einem erfahrenen Heraldiker durchgeführt.

  5. Variationen von Nachnamen sind häufig und resultieren hauptsächlich aus unfreiwilligen Handlungen wie Übersetzungsfehlern oder dialektalen Beugungen oder aus freiwilligen Handlungen wie Versuchen, der Verfolgung oder dem Erwerb von Titeln und Eigentum anderer Familien zu entgehen