1. Home
  2. Suche Nachnamens
  3. Suchergebnis
  4. Heraldische Spur Cova

Name: Cova

Dossier: 1152
Art:Heraldische Vorschau
Eine Heraldische Spur ist ein Ausgangspunkt für Forscher und wurde noch nicht überarbeitet; eine Heraldische Vorschau es ist ein Dossier mit größerer Zuverlässigkeit

Wenn Sie eines unserer heraldischen Dokumente kaufen Eine neue gründliche Untersuchung wird von einem erfahrenen Heraldiker durchgeführt.

Sprache des Textes: Italiano
Adelsstand: Baroni - Conti - Nobili - Signori
Adel in:Italia (Piemonte - Lombardia)
Das Land oder die Region des Dossiers bezieht sich hauptsächlich auf die Orte, an denen die Familie dem Adel zugeschrieben wurde, und kann sich von denen des Wohnsitzes unterscheiden.

Heraldische Vorschau :
Cova

Italiano  English  Español  Portugûes  Deutsch
Krone des Adels CovaFamiglia oriunda di Somma Lombarda, poi in Vercelli, illustrata dai fratelli Luigi ed Enrico. Luigi (n. Vercelli 15 dicembre 1824; dec. Torino 29 ottobre 1893) fu primo ufficiale del gran Magistero mauriziano, grande ufficiale dell'Ordine, e presidente della Congregazione di Carità di Torino. Creato barone il 26 gennaio 1876, ebbe ampliata, il mese successivo e cioé il 2 marzo 1876, con Decreto di motuproprio, la trasmissibilità del titolo a favore della sua primogenita Rosalia che, sposa dell'ing. Luigi Bologna nel 1886, portò il titolo nella casa d'alleanza. Enrico Cova (nato a Vercelli, 25 novembre 1832), entrato giovanissimo nella carriera diplomatica, fu ministro plenipotenziario a Buenos Aires (1876) e ministro in Baviera (1888); ottenne, nel 1877, uno stemma di cittadinanza e fu creato barone ad personam con R.D. motuproprio 24 gennaio 1892. Non lasciò discendenza. Luigi dec., di Andrea, di Gioacchino. Figlie: Rosalia in Bologna, Melania in Voli, Enrichetta, Teresa, Lidia, ...

Kaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem WappenKaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem Wappen


Wappen Cova

Wappen der Familie Cova

1. Wappen der Familie:
Cova
Sprache des Textes: Italiano

Partito: il primo d'azzurro al covone d'argento legato d'oro; il secondo di argento al grifone di rosso, tenente una picca al naturale, il tutto col capo di concessione, di rosso carico di una croce dei SS. Maurizio e Lazzaro. Cimiero: Grifone di rosso, nascente, coronato d'oro, tenente il covone del campo.

Blasone della famiglia Cova in Torino e da Somma Lombarda, in Vercelli (baroni),fonti bibliografiche del blasone: "Enciclopedia Storico-Nobiliare Italiana di V. Spreti" Vol. II pag. 566; "Il Patriziato Subalpino" di Antonio Manno, Firenze, 1895-1906. .

Klicken um zu kaufenKlicken um zu kaufen
Wappen der Familie Cova

2. Wappen der Familie:
Cova
Sprache des Textes: Italiano

Partito: il primo d'azzurro al covone d'argento legato d'oro; il secondo di argento al grifone di rosso, tenente una picca al naturale, il tutto con il capo di rosso alla stella d'oro raggiante d'argento.

Stemma concesso al barone Enrico Cova nel 1877; fonte bibliografica: "Blasonario Subalpino".

Klicken um zu kaufenKlicken um zu kaufen
Wappen der Familie Cova

3. Wappen der Familie:
Cova
Sprache des Textes: Italiano

D'argento, alla croce di rosso, accantonata da quattro tortore, al naturale.

Blasone della famiglia Cova da Alessandria. Fonte bilbliografica: "Stemmi di famiglie alessandrine", Forni Editore Bologna (ristampa anastatica dell'edizione di Alessandria, 1919)

Klicken um zu kaufenKlicken um zu kaufen

Verba Volant, Scripta Manent
(Die Worte fliegen, die Schriften bleiben)
Beispiele für heraldische Dokumente
Kaufen Sie jetzt ein professionelles heraldisches Dokument

Betrauen die Geschichte Ihres Familiennamens auf die Heraldik-Profis

Kaufe ein DokumentKaufe ein Dokument

Suche Nachnamens

Wie man eine vorläufige heraldische Forschung durchführt

In unserem Archiv ist eine Vorrecherche möglich. Rund 100.000 heraldische Spuren, Herkunft der Familiennamen und Adelswappen sind kostenlos erhältlich. Schreiben Sie einfach den gewünschten Nachnamen in das unten stehende Formular und drücken Sie die Eingabetaste.



Rechtliche Hinweise

  1. Der gesamte Inhalt dieser Seite wird unter Lizenz vertrieben Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported . In einfachen Worten können Sie jede Seite oder jedes Bild kopieren, verlinken und veröffentlichen. Die einzige Warnung enthält die Quelle: heraldrysinstitute.com

  2. Für Korrekturanfragen, Ergänzungen oder Veröffentlichungen von heraldischen Informationen schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Text und der bibliographischen oder historischen Quelle.

  3. Die gezeigten Inhalte stellen keine Zuschreibung eines Adelstitels dar undSie geben keine Verwandtschaftsbeziehungen zwischen homonymen Nachnamen an; Die freigelegten oder erwähnten Wappen wurden mit einem Nachnamen oder einer Variante kombiniert. Dies ist keine genealogische Forschung.

  4. Eine Heraldische Spur ist ein Ausgangspunkt für Forscher und wurde noch nicht überarbeitet; eine Heraldische Vorschau es ist ein Dossier mit größerer Zuverlässigkeit

    Wenn Sie eines unserer heraldischen Dokumente kaufen Eine neue gründliche Untersuchung wird von einem erfahrenen Heraldiker durchgeführt.

  5. Variationen von Nachnamen sind häufig und resultieren hauptsächlich aus unfreiwilligen Handlungen wie Übersetzungsfehlern oder dialektalen Beugungen oder aus freiwilligen Handlungen wie Versuchen, der Verfolgung oder dem Erwerb von Titeln und Eigentum anderer Familien zu entgehen