1. Home
  2. Suche Nachnamens
  3. Suchergebnis
  4. Heraldische Spur Scarlatti

Name: Scarlatti

Dossier: 883084
Sprache des Textes: English
Adelsstand: Nobles - Knights - Lords
Adel in:Italy - Portugal (Tuscany - Lisbon)
Variationen Name: Scarlatti Rondinelli,Scarlatto di Nuto

Heraldische Vorschau :
Scarlatti
Variationen Name: Scarlatti Rondinelli,Scarlatto di Nuto


Kaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem Wappen

Krone des Adels ScarlattiAncient and noble family from Tuscany, of clear and ancestral virtue, that has spread, during the XVIII century, in Portugal. Scarlattino from Castelfiorentino was the father of Nuto and Neri, from the first of which originated the Scarlatti family while from the second the Scarlattini family. Ser Scarlatto, of Nuto, notary, having obtained Florentine citizenship, was sent ambassador to Valdarno in 1355, sat among the "gonfalonieri di compagnia" in the years 1372 and 1379 but was killed in 1389. Antonio, his son, was the first of the thirteen priors that the Scarlatti family gave to the city of Florence from 1428 to 1527. Among Antonio's many sons: Bernardo was commissioner in Montecatini in 1496, Luigi was the progenitor of a branch that died out in 1791 with an Ignazio, of Filippo, and Tommaso was the father of Blessed Bernardo, a Franciscan who died in 1596, and of Nicolò, from which ...
Um mehr zu erfahren

Wappen Scarlatti
Variationen Name: Scarlatti Rondinelli,Scarlatto di Nuto

Wappen der Familie Scarlatti

1° Wappen der Familie Scarlatti
Sprache des Textes: English

Argent, a chevron gules between three stars of eight points of the same 2,1; on chief of Anjou.

Coat of arms of family Scarlatti in Florence and Lisbon; sources: "Raccolta Ceramelli Papiani" preserved in the state archive of Florence, file n. 4295; "Dizionario storico blasonico delle famiglie nobili e notabili italiane estinte e fiorenti" vol.II, compiled by Comm. G.B. of Crollalanza, edited by "la direzione del giornale araldico", Pisa 1888. Notice: this coat of arms is designed in Portuguese style.

Kaufen
Wappen der Familie Scarlatti

2° Wappen der Familie Scarlatti
Sprache des Textes: English

Argent, a chevron gules between three stars of eight points of the same 2,1; on chief of Anjou.

Coat of arms of family Scarlatti in Florence and Lisbon; sources: "Raccolta Ceramelli Papiani" preserved in the state archive of Florence, file n. 4295; "Dizionario storico blasonico delle famiglie nobili e notabili italiane estinte e fiorenti" vol.II, compiled by Comm. G.B. of Crollalanza, edited by "la direzione del giornale araldico", Pisa 1888. Notice: this coat of arms is designed in Portuguese style.

Kaufen

Verba Volant, Scripta Manent
(Die Worte fliegen, die Schriften bleiben)
Kaufen Sie jetzt ein professionelles heraldisches Dokument

Ohne Vergangenheit gibteskeine Zukunft
Entdecken Sie die Geschichte Ihres Nachnamens

Kaufe ein Dokument

Suche Nachnamens

Wie man eine vorläufige heraldische Forschung durchführt

In unserem Archiv ist eine Vorrecherche möglich. Rund 100.000 heraldische Spuren, Herkunft der Familiennamen und Adelswappen sind kostenlos erhältlich. Schreiben Sie einfach den gewünschten Nachnamen in das unten stehende Formular und drücken Sie die Eingabetaste.

Heraldrys Institute of Rome on Facebook

Rechtliche Hinweise

  1. Der gesamte Inhalt dieser Seite wird unter Lizenz vertrieben Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported . In einfachen Worten können Sie jede Seite oder jedes Bild kopieren, verlinken und veröffentlichen. Die einzige Warnung enthält die Quelle: heraldrysinstitute.com

  2. Eine Heraldische Spur ist ein Ausgangspunkt für Forscher und wurde noch nicht überarbeitet; eine Heraldische Vorschau es ist ein Dossier mit größerer Zuverlässigkeit

  3. Für Korrekturanfragen, Ergänzungen oder Veröffentlichungen von heraldischen Informationen schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Text und der bibliographischen oder historischen Quelle.

  4. Die gezeigten Inhalte stellen keine Zuschreibung eines Adelstitels dar undSie geben keine Verwandtschaftsbeziehungen zwischen homonymen Nachnamen an; Die freigelegten oder erwähnten Wappen wurden mit einem Nachnamen oder einer Variante kombiniert. Dies ist keine genealogische Forschung.