1. Home
  2. Etymologische Herkunft des Nachnamens italienischen: Facello

Etymologische Herkunft des Nachnamens italienischen: Facello


FACCELLO | FACCINI | FACELLI | FACELLO | FACINI | FACINO

Faccello, praktisch einzigartig, stammt aus Savona, Facelli ist typisch piemontesisch, mit einem Bestand in Vercelli und einem in Turin und Ciriè in Turin, Facello, sehr selten, hat einen kleinen Bestand in Turin und Collegno in Turin und einige Präsenzen in Cuneo und Savona. , Faccini ist typisch für Norditalien, mit wichtigen Beständen im Gebiet von Mailand, im Gebiet von Parma, im Gebiet von Verona und im Gebiet von Ferrara. Facini, sehr selten, wie es scheint, aus Norditalien, hat eine Sorte, die möglicherweise aus dem Gebiet von Udine stammt, insbesondere Artegna, Facino, sehr Seltener, es hat eine Belastung in Crotone, sie sollten alle von verschiedenen hypokoristischen Formen des mittelalterlichen Namens Faccio oder Facino stammen, die wiederum von der Apherese des Namens Bonifacio abgeleitet sind, wofür wir ein Beispiel im Diplomatischen Code der mittelalterlichen Lombardei in Brescia im Jahr haben 1186: "... iacet in der Villa de Rothina und nicht pertinet Facino ubi medietatem: eine Mähne ser Cotum, am Abend Lanfrancus Lupus, ...", erinnern wir uns als berühmte Figur an den Kapitän von Ventura Facino Dog, der in Ca. Monferrato Salz wahrscheinlich zwischen 1350 und 1360.

Bibliografische Quelle' "L'origine dei cognomi Italianim storia ed etimologia" di E. Rossoni disponibile online su: https://archive.org/


Kaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem Wappen



Das könnte Sie interessieren

Heraldische Forschung Name: Facello

Facello
Adel: Italia
Adelsstand: Marchesi
Sprache des Textes: Italiano

Verba Volant, Scripta Manent
(Die Worte fliegen, die Schriften bleiben)
Kaufen Sie jetzt ein professionelles heraldisches Dokument

Ohne Vergangenheit gibteskeine Zukunft
Entdecken Sie die Geschichte Ihres Nachnamens

Kaufe ein Dokument