1. Home
  2. Etymologische Herkunft des Nachnamens italienischen: Lissia

Etymologische Herkunft des Nachnamens italienischen: Lissia


LISSIA

Lissia, typisch sardisch, ist spezifisch für Gallura, insbesondere für Calangianus. Ergänzungen von Giuseppe Concas LISSIA: (ausgesprochen lissìa) Kommt aus dem lateinischen lixivia (siehe Smooth). Sa lissìa = die Lauge (eine Lösung aus kochendem Wasser und Holzasche), die in der Antike zum Waschen von Kleidung verwendet wurde: antike Seife. In der Geschichte des heutigen Sardinien erinnern wir uns an Pietro Lissìa di Calangianus (1877 - 1955). Der sardische Politiker hatte auf regionaler und nationaler Ebene wichtige Positionen inne: 1914 war er Abteilungsleiter im Innenministerium und 1919 Generaldirektor und anschließend im Staatsrat. Er nahm am Ersten Weltkrieg teil: dreimal verwundet, hochdekoriert für militärische Tapferkeit. In der Politik spielte er in giolittischen Reihen und nahm an Wahlkämpfen teil. 1919 wurde er zum Abgeordneten des sogenannten "liberalen Bündels" gewählt, schloss sich dann aber der Gruppe der Radikalen an. 1921 wurde er in die liberale Fraktion wiedergewählt. Er hatte den Posten des Unterstaatssekretärs für Krieg im ersten Facta-Kabinett inne. 1922 wurde er direkt von Mussolini beauftragt, Faschisten mit Sarden in Sardinien "in Frieden zu bringen". 1924 wurde er erneut zum Parlamentarier in der faschistischen "Listone" gewählt: Er war der meistgewählte auf der ganzen Insel. 1929 wurde er zum Senator des Königreichs ernannt. Er hatte politische Positionen bis Februar 1943 inne (Di.Sto.Sa. von Francesco Cesare Casula). Derzeit ist der Familienname Lissìa in 19 italienischen Gemeinden vertreten, von denen 12 in Sardinien (Gallura): Calangianus 30, Olbia 21, Tempio 14 usw.

Bibliografische Quelle' "L'origine dei cognomi Italianim storia ed etimologia" di E. Rossoni disponibile online su: https://archive.org/


Kaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem Wappen



Das könnte Sie interessieren

Heraldische Forschung Name: Lissia

Lissignol
Adel: France (Vivarais)
Adelsstand: Famille Noble - Chevaliers - Seigneurs
Sprache des Textes: Français

Lissignoli
Adel: Italia
Adelsstand: Cavalieri
Sprache des Textes: Italiano

Lissineuc
Adel: France (Bretagne)
Adelsstand: Famille Noble - Chevaliers - Seigneurs
Sprache des Textes: Français

Lissini
Adel: Italia
Adelsstand: Cavalieri
Sprache des Textes: Italiano

Lisso
Adel: Italia
Adelsstand: Nobili
Sprache des Textes: Italiano

Verba Volant, Scripta Manent
(Die Worte fliegen, die Schriften bleiben)
Kaufen Sie jetzt ein professionelles heraldisches Dokument

Ohne Vergangenheit gibteskeine Zukunft
Entdecken Sie die Geschichte Ihres Nachnamens

Kaufe ein Dokument