1. Home
  2. Suche Nachnamens
  3. Suchergebnis
  4. Heraldische Spuren Dominici

Name: Dominici

Dossier: 16363
Art:Heraldische Dossiers
  • Wenn Sie eines unserer heraldischen Dokumente kaufen Eine neue genaue Analyse der heraldischen Forschung wird von einem erfahrenen Heraldiker durchgeführt und das Dokument wird in italienischer oder englischer Sprache verfasst.
  • Das Wappen wird von unseren Experten unter strikter Einhaltung der heraldischen Regeln überprüft und ggf. neu gestaltet.
Sprache des Textes: Italiano
Adelsstand: Conti - Nobili
Adel in:Italia
Das Land oder die Region des Dossiers bezieht sich hauptsächlich auf die Orte, an denen die Familie dem Adel zugeschrieben wurde, und kann sich von denen des Wohnsitzes unterscheiden.
Variationen Name: de Dominicis,di Dominicis,Domenici,Dominicis
Variationen von Nachnamen sind häufig und resultieren hauptsächlich aus unfreiwilligen Handlungen wie Übersetzungsfehlern oder dialektalen Beugungen oder aus freiwilligen Handlungen wie Versuchen, der Verfolgung oder dem Erwerb von Titeln und Eigentum anderer Familien zu entgehen

Heraldische Dossiers :
Dominici
Variationen Name: de Dominicis,di Dominicis,Domenici,Dominicis


Italiano  English  Español  Portugûes  Deutsch
Krone des Adels DominiciCommercianti arricchitisi in breve e di cui non si sa notizia alcuna. Mercè vistoso dono ad opere pie, e segnatamente al R. Ricovero di mendicità di Torino, ottennero nel 1833 il titolo di Conti di Almaforte. Motto della famiglia: Dominus cum fortibus. Altro ramo. Antica e nobile famiglia originaria di Pesaro. Altro ramo. Famiglia molto ragguardevole nell'ordine dei Cittadini originari veneti, alla quale appartenne un Domenico aggregato il 9 settembre 1577. Inoltre questa stirpe annovera un altro Domenico che nel 1448 fu nominato vescovo di Torcello e poi nel 1464 vescovo di Brescia. Fra i D., che occuparono cariche pubbliche e private, ricordiamo un Francesco Guardian Grande della Confraternità di S. Nicolò e un Domenico segretario dei Pregadi, il quale nel 1625 sposò Lucrezia De Mitri. Nel secolo XVIII la famiglia D. abitava a S. Simeone e a S. Paolo. Ma ancora prima della sua aggregazione alla Cittadinanza originaria di ...

Kaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem WappenKaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem Wappen

Ankündigung:

  • Dieser Text ist eine kurze heraldische Vorschau
  • Wenn Sie eines unserer heraldischen Dokumente kaufen Eine neue genaue Analyse der heraldischen Forschung wird von einem erfahrenen Heraldiker durchgeführt und das Dokument wird in italienischer oder englischer Sprache verfasst.
  • Das Wappen wird von unseren Experten unter strikter Einhaltung der heraldischen Regeln überprüft und ggf. neu gestaltet.

Wappen Dominici
Variationen Name: de Dominicis,di Dominicis,Domenici,Dominicis

Wappen der Familie Dominici

1. Wappen der Familie: Dominici
Sprache des Textes: Italiano

D'oro, ad una fascia di nero caricata di tre margherite d'argento.

Blasone della famiglia Dominici ricostruito da un disegno dello stemma pubblicato nel "Il Blasone cesenate", redatto dal canonico Gioacchino Sassi (1811-1880) conservato presso la Biblioteca Malatestiana di Cesena - Italia. Note: la somiglianza dello stemma con quello dei de Dominicis di Tortona ipotizza una qualche forma di parentela tra le famiglie.

Wappen herunterladenWappen herunterladen

Heraldisches Dokument bestellenHeraldisches Dokument bestellen
Wappen der Familie Dominici

2. Wappen der Familie: Dominici
Sprache des Textes: Italiano

Tagliato d’argento e d’azzurro, al leone dell’uno nell’altro, linguato, immaschito e armato di rosso, impugnante una spada di rosso, guarnita d’oro, posta in sbarra. Motto: DOMINUS CUM FORTIBUS

Blasone della famiglia Dominici fregiata del titolo di conti di Almaforte. Fonte bibliografica: "Il Patriziato Subalpino" di Antonio Manno, Firenze, 1895-1906.

Vorschau anfordernVorschau anfordern

Heraldisches Dokument bestellenHeraldisches Dokument bestellen
Wappen der Familie Dominici

3. Wappen der Familie: Dominici
Sprache des Textes: Italiano

D'azzurro, ad una fascia inclinata in banda di rosso sormontata da una stella (6) d'oro ed una luna figurata del medesimo.

Blasone di un'altra famiglia Dominici ricostruito da un disegno dello stemma pubblicato nel "Il Blasone cesenate", redatto dal canonico Gioacchino Sassi (1811-1880) conservato presso la Biblioteca Malatestiana di Cesena - Italia. Note: la somiglianza dello stemma con quello dei de Dominicis di Tortona ipotizza una qualche forma di parentela tra le famiglie.

Vorschau anfordernVorschau anfordern

Heraldisches Dokument bestellenHeraldisches Dokument bestellen
Wappen der Familie Dominici

4. Wappen der Familie: Dominici
Sprache des Textes: Italiano

D’azzurro, alla torre d’oro, aperta e finestrata del campo piantata sulla pianura erbosa al naturale e cimata da un albero dello stesso.

Blasone della famiglia Dominici in Sicilia. Fonte bibliografica: "Nobiliario di Sicilia" di Antonio Mango di Casalgerardo (Palermo, A. Reber, 1912) custodito presso la biblioteca centrale della regione Sicilia.

Vorschau anfordernVorschau anfordern

Heraldisches Dokument bestellenHeraldisches Dokument bestellen

Verba Volant, Scripta Manent
(Die Worte fliegen, die Schriften bleiben)
Beispiele für heraldische Dokumente
Kaufen Sie jetzt ein professionelles heraldisches Dokument

Ohne Vergangenheit gibteskeine Zukunft
Entdecken Sie die Geschichte Ihres Nachnamens

Kaufe ein DokumentKaufe ein Dokument

Suche Nachnamens

Wie man eine vorläufige heraldische Forschung durchführt

In unserem Archiv ist eine Vorrecherche möglich. Rund 100.000 heraldische Spuren, Herkunft der Familiennamen und Adelswappen sind kostenlos erhältlich. Schreiben Sie einfach den gewünschten Nachnamen in das unten stehende Formular und drücken Sie die Eingabetaste.



Rechtliche Hinweise

  1. Die Heraldische Spuren ist ein Dossier, das von einem A.I. nützlich als Ausgangspunkt für Forscher und leidenschaftliche Heraldiker und bestätigt, dass es Informationen gibt, an denen gearbeitet werden kann, und dass es möglich ist, ein heraldisches Dokument zu bestellen.
  2. Variationen von Nachnamen sind häufig und resultieren hauptsächlich aus unfreiwilligen Handlungen wie Übersetzungsfehlern oder dialektalen Beugungen oder aus freiwilligen Handlungen wie Versuchen, der Verfolgung oder dem Erwerb von Titeln und Eigentum anderer Familien zu entgehen
     
  3. Der gesamte Inhalt dieser Seite wird unter Lizenz vertrieben Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported .