1. Home
  2. Suche Nachnamens
  3. Suchergebnis
  4. Heraldische Spur Mortemart

Name: Mortemart

Dossier: 681211
Art:Heraldische Spur
Eine Heraldische Spur ist ein Ausgangspunkt für Forscher und wurde noch nicht überarbeitet; eine Heraldische Vorschau es ist ein Dossier mit größerer Zuverlässigkeit

Wenn Sie eines unserer heraldischen Dokumente kaufen Eine neue gründliche Untersuchung wird von einem erfahrenen Heraldiker durchgeführt.

Sprache des Textes: Français
Adelsstand: Famille Noble - Chevaliers - Seigneurs
Adel in:France (Vivarais)
Das Land oder die Region des Dossiers bezieht sich hauptsächlich auf die Orte, an denen die Familie dem Adel zugeschrieben wurde, und kann sich von denen des Wohnsitzes unterscheiden.

Heraldische Spur :
Mortemart


Kaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem WappenKaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem Wappen

Français
Krone des Adels MortemartL'abbé Auguste Roche dans son Armorial des évêques de Viviers, nous donne la généalogie de cette famille. Généalogie à laquelle nous empruntons les notes qui suivent: Mortemart est une commune du canton de Mézières; arrondissement de Bellac, (Haute-Vienne). La famille qui porte ce nom est une branche de celle de Rochechouart, ainsi appelée d'un fief de la paroisse de Biennot, au diocèse de Limoges. Nous n'avons en France de maison qui surpasse celle de Rochechouart en grandeur d'origine et antiquité. Le premier seigneur du nom est Aymeric I de Rochechouart quatrième fils de Géraud, vicomte de Limoges, et de Bathilde de Brosse. Il épousa, vers 990, Ave, dame de Rochechouart qu'on croit fille d'un comte d'Angoulême. Une charte de 1018, consacre une donation faite par lui et par Ave, sa femme, de la moitié de l'église de Nioil, au monastère d'Izerche. Pierre, évêque de Viviers, était fils de Guillaume de Rochechouart, chevalier, seigneur de Mortemart qui épousa, vers 1260, Marguerite de Mareval; fille de noble Philippe, seigneur dudit lieu, au voisinage de Rochechouart. Pierre de Mortemart fut nommé, à l'évêché de Viviers, le 1er juillet ou fin de ce même mois en 1322. Le 2 novembre 1326, notre évêque quitte Viviers pour le siège d'Auxerre où il fut reçu ce jour-là de toutes les solennités habituelles. Dans le consistoire, du 18 décembre 1327, Jean XXII le créa cardinal du titre des S.S. Pierre et Marcellin ou, selon d'autres auteurs de Saint-Etienne au Mont Coelius. ...
Um mehr zu erfahren

Wappen Mortemart

Wappen der Familie Mortemart

Wappen der Familie Mortemart

Sprache des Textes: Français

D'argent, alias d'or, à trois croisettes de sinople; au chef de gueules chargé d'une étoile d'argent au canton dextre.


Kaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem WappenKaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem Wappen

Verba Volant, Scripta Manent
(Die Worte fliegen, die Schriften bleiben)
Beispiele für heraldische Dokumente
Kaufen Sie jetzt ein professionelles heraldisches Dokument

Jeder Nachname ist eine Geschichte, die erzählt zu werden verdienen
Machen Sie Ihren Familiennamen unsterblich

Kaufe ein DokumentKaufe ein Dokument

Suche Nachnamens

Wie man eine vorläufige heraldische Forschung durchführt

In unserem Archiv ist eine Vorrecherche möglich. Rund 100.000 heraldische Spuren, Herkunft der Familiennamen und Adelswappen sind kostenlos erhältlich. Schreiben Sie einfach den gewünschten Nachnamen in das unten stehende Formular und drücken Sie die Eingabetaste.



Rechtliche Hinweise

  1. Der gesamte Inhalt dieser Seite wird unter Lizenz vertrieben Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported . In einfachen Worten können Sie jede Seite oder jedes Bild kopieren, verlinken und veröffentlichen. Die einzige Warnung enthält die Quelle: heraldrysinstitute.com

  2. Für Korrekturanfragen, Ergänzungen oder Veröffentlichungen von heraldischen Informationen schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Text und der bibliographischen oder historischen Quelle.

  3. Die gezeigten Inhalte stellen keine Zuschreibung eines Adelstitels dar undSie geben keine Verwandtschaftsbeziehungen zwischen homonymen Nachnamen an; Die freigelegten oder erwähnten Wappen wurden mit einem Nachnamen oder einer Variante kombiniert. Dies ist keine genealogische Forschung.

  4. Eine Heraldische Spur ist ein Ausgangspunkt für Forscher und wurde noch nicht überarbeitet; eine Heraldische Vorschau es ist ein Dossier mit größerer Zuverlässigkeit

    Wenn Sie eines unserer heraldischen Dokumente kaufen Eine neue gründliche Untersuchung wird von einem erfahrenen Heraldiker durchgeführt.

  5. Variationen von Nachnamen sind häufig und resultieren hauptsächlich aus unfreiwilligen Handlungen wie Übersetzungsfehlern oder dialektalen Beugungen oder aus freiwilligen Handlungen wie Versuchen, der Verfolgung oder dem Erwerb von Titeln und Eigentum anderer Familien zu entgehen