1. Home
  2. Suche Nachnamens
  3. Suchergebnis
  4. Heraldische Spur Ripa Buschetti

Name: Ripa Buschetti

Dossier: 3328
Sprache des Textes: Italiano
Adelsstand: Marchesi - Conti - Nobili - Signori - Consignori
Adel in:Italia (Piemonte)
Variationen Name: Ripa

Heraldische Vorschau :
Ripa Buschetti
Variationen Name: Ripa


Kaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem Wappen

Krone des Adels Ripa BuschettiFamiglia oriunda da Vercelli, che taluni genealogisti vorrebbero riallacciare ad Ascanio II duca di Spoleto. Le memorie sicure si iniziano con un notaio Agostino (1543- c. 1613), di Antonio, il quale era cittadino di Torino, e fu nobilitato con concessione d'arma il 15 maggio 1593. Fu costui segretario della Religione dei SS. Maurizio e Lazzaro (1573), segretario della Religione dei SS. Maurizio e Lazzaro (1573), segretario di S.A. e delle finanze di qua dai monti (1588) e segretario dell'Ordine della SS. Annunziata. Acquistò il 7 maggio 1594 il castello e la giurisdizione di Giaglione (Meana, Alteretto e Losa) dal vassallo Emanuele Filiberto Aschieri alias Roma, di cui ottenne il R. Assenso e l'erezione in contea il 18 maggio 1594. Sposò (1582) Delia Marcoaldo e furono, fra gli altri, suoi figli Filippo Carlo e Carlo Antonio. Quest'ultimo il quale morì il 20 settembre 1641 fu abate di S. ...
Fortsetzung folgt

Wappen Ripa Buschetti
Variationen Name: Ripa

Wappen der Familie Ripa

1° Wappen der Familie Ripa
Sprache des Textes: Italiano

Di nero, a due fascie d'argento, la superiore caricata di tre foglie di quercia di verde; col capo d'argento seminato di plinti di nero, ai leone dello stesso, nascente, armato e linguato di rosso, caricato di un lambello d' azzurro. Cimiero: Un leone nascente come quello del campo. Motto: provida sedulitate.

Blasone della famiglia Ripa o Rippa o Ripis o Ripa Buschetti (Chieri Poirino, Torino, Vercelli) fregiata dei titoli di marchesi di Giaglione (1677), Meana (1636); conti di Cantoira; signori di Monale, Mondonio, Riva, Settime; consignori di Casasco, Ceva, Cortandone, Cortazzone, Corveglia, Dusino, Gravere, Lavezzole, Piea, Villanova d'Asti. Fonti bibliografiche: "Dizionario storico blasonico delle famiglie nobili e notabili italiane estinte e fiorenti" vol.II, compilato dal Comm. G.B. di Crollalanza, edito presso la direzione del giornale araldico, Pisa 1888; "Il Patriziato Subalpino" di Antonio Manno, Firenze, 1895-1906.

Kaufen

Verba Volant, Scripta Manent
(Die Worte fliegen, die Schriften bleiben)
Kaufen Sie jetzt ein professionelles heraldisches Dokument

Ohne Vergangenheit gibteskeine Zukunft
Entdecken Sie die Geschichte Ihres Nachnamens

Kaufe ein Dokument

Suche Nachnamens

Wie man eine vorläufige heraldische Forschung durchführt

In unserem Archiv ist eine Vorrecherche möglich. Rund 100.000 heraldische Spuren, Herkunft der Familiennamen und Adelswappen sind kostenlos erhältlich. Schreiben Sie einfach den gewünschten Nachnamen in das unten stehende Formular und drücken Sie die Eingabetaste.

Loading...

Heraldrys Institute of Rome on Facebook

Rechtliche Hinweise

  1. Der gesamte Inhalt dieser Seite wird unter Lizenz vertrieben Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported . In einfachen Worten können Sie jede Seite oder jedes Bild kopieren, verlinken und veröffentlichen. Die einzige Warnung enthält die Quelle: heraldrysinstitute.com

  2. Eine Heraldische Spur ist ein Ausgangspunkt für Forscher und wurde noch nicht überarbeitet; eine Heraldische Vorschau es ist ein Dossier mit größerer Zuverlässigkeit

  3. Für Korrekturanfragen, Ergänzungen oder Veröffentlichungen von heraldischen Informationen schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Text und der bibliographischen oder historischen Quelle.

  4. Die gezeigten Inhalte stellen keine Zuschreibung eines Adelstitels dar undSie geben keine Verwandtschaftsbeziehungen zwischen homonymen Nachnamen an; Die freigelegten oder erwähnten Wappen wurden mit einem Nachnamen oder einer Variante kombiniert. Dies ist keine genealogische Forschung.



lv-s


lv-s


lv-s