1. Home
  2. Etymologische Herkunft des Nachnamens italienischen: Pirastu

Etymologische Herkunft des Nachnamens italienischen: Pirastu


PIRASTRU | PIRASTU

In der Regel Sardinen Entrambi, Pirastro scheint spezifisch für Sassarese, Sassari, Ploaghe, Porto Torres und Ozieri, mit kleinen Blöcken zu Iglesias und Assemini in Cagliaritano, Pirastu und Cagliari, Oristano, Santa Giusta, Siamanna und Zeddiani im georgischen Sanluri In der Medio Campidano und Sindia nel Nuorese wird Dovrebbero von einem Soprannom abgeleitet, das aus dem sardischen Endlogodurese und Caminadas pirastro (Perastro, aber Selvatico) stammt und möglicherweise die Reinheit dell'origine capostipite füllt. Integrationen bereitgestellt von Giuseppe Concas PIRASTRU; PIRASTU: hanno etymologie und bedeutung identisch: perastro, aber selvatico; Die lateinische Basis ist pyrus = but. Der einzige Unterschied besteht darin, dass es sich aus seinem eigenen Land und seiner eigenen Variante des logudorese, dem Teil davon, zusammensetzt. Ambedue sono attestati nei alten Dokumenten der Sprache und der Geschichte Sardiniens, essen Toponyme und Nachnamen. Beispiel im Condaghe des Heiligen Nikolaus von Trullas, CSNT, XI, XIII Jahrhundert, in Kapitel 315 (Trampeln - Landtausch): (Ego priore Iacobo de Trullas ...) Tramutai mit Mariane de Tori Bardeiu Land auf Erden: Ich habe es dem Land gegeben von Ihrem Kerkiu (della Quercia) und jetzt von Ihrem Pirastro (und dem von El Perastro: Wenn es an benachbarten Orten liegt, Semestene Ackerland); und du bist dezimiert etc. Nel Condaghe von San Pietro di Silki, CSPS, XI, XIII secolo, bis Capitolo 145 (ein Acquisto di Terre - Comporu) - in Montes de Ogosilo (Osilo): Comporaili an Mariane de Thori Grassu, Fiori von Gosantine de Thori, seinem latus (das Methan) aus dem Sprung von Sediles et ego deindeli (ich gab es im Gegenzug) .III. Pfund Silber und Tisch; Sie landen mit Ihrem Sprung (und beschränken sich auf den Sprung): seine Spitze von Ferulaiu (dalla collina delle ferule), am Fuße des Hügels (unten, aber am Boden) erreichen wir den Hügel (im Hügel, aber im Dschungel) ); etc. In Kapitel 192, immer vom CSPS, in einer Spende: Positinke Mariane de Thori pross'Aima dessa mama zu seiner Kuppel von Salvennor; schneiden und terras und binias und homines und saltos und omnia cantu vi aveat ... sie springen am Ende ... (setzt die Beschreibung der Grenzen fort) ... sagen wir tamarike nach (zur Tamerice des Baches) und hinterlassen den Hügel (und Giunge) zum perastro - aber selvatico des ruscello) ... etc. Die Toponyme von Monte Linas sind häufig und die Stimme heißt Su Pirastu: S'Enna de seu Pirastu (il pass del ...); Die Matte Ihres Pirastu (die Pflanze von ...) usw. Alle Berge Sardiniens sind als "Pirastu" (in Campidano) bekannt; Seine Nachbarschaft (in Center und Logudoro). Sagen Sie die alten Buchstaben, die Stimme und die Gegenwart sowie Ihren Namen. In der Condaghe di San Pietro di

Bibliografische Quelle' "L'origine dei cognomi Italianim storia ed etimologia" di E. Rossoni disponibile online su: https://archive.org/


Kaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem WappenKaufen Sie ein Wappendokument mit Ihrem Wappen



Das könnte Sie interessieren

Heraldische Forschung Name: Pirastu

Pirastu
Adel: Italia
Adelsstand: Nobili
Sprache des Textes: Italiano

Verba Volant, Scripta Manent
(Die Worte fliegen, die Schriften bleiben)
Beispiele für heraldische Dokumente
Kaufen Sie jetzt ein professionelles heraldisches Dokument

Betrauen die Geschichte Ihres Familiennamens auf die Heraldik-Profis

Kaufe ein DokumentKaufe ein Dokument